Klimaschutz weitergedacht: ALOS GmbH ist CO2 neutral

Köln, 03. Mai 2021 Als Exper­te für Doku­men­ten­ma­nage­ment unter­stützt die ALOS GmbH, die zur Kyo­ce­ra Group Com­pa­ny gehört, bei der Digi­ta­li­sie­rung von Geschäfts­pro­zes­sen und trägt damit maß­geb­lich zu deren C02-Reduk­tio­nen bei. Um auch die eige­ne Kli­ma­bi­lanz zu ver­bes­sern, hat ALOS sei­nen C02 Fuß­ab­druck kom­pen­siert und ist jetzt offi­zi­ell „Kli­ma­neu­tra­les Unternehmen“.

Nach­hal­tig­keit hat Tra­di­ti­on im Kyo­ce­ra-Kon­zern mit japa­ni­schen Wur­zeln. Gemein­sam mit den Group Com­pa­nies steht Kyo­ce­ra mitt­ler­wei­le syn­onym für umwelt­freund­li­che Doku­men­ten- und Druckprozesse.

„Res­sour­cen­scho­nung und Nach­hal­tig­keit sind fest in der Phi­lo­so­phie ver­an­kert. Wir han­deln seit jeher nach dem Kli­ma­schutz-Cre­do „Ver­mei­den vor Ver­min­dern vor Kom­pen­sie­ren“ erläu­tert Fried­helm Schnitt­ker, Geschäfts­füh­rer der ALOS GmbH. „Als Spe­zia­list für die Digi­ta­li­sie­rung von Unter­neh­mens­pro­zes­sen hel­fen wir Fir­men mit unse­ren Scan­dienst­leis­tun­gen und Infor­ma­ti­ons­work­flows, papier­ge­bun­de­ne Pro­zes­se in die digi­ta­le Welt zu trans­for­mie­ren. Damit tra­gen wir aktiv dazu bei, dass Unter­neh­men den damit ver­bun­de­nen CO2-Aus­stoß ihrer Geschäfts­tä­tig­keit ver­mei­den und kom­men unse­rer beson­de­ren Ver­ant­wor­tung gegen­über kom­men­den Genera­tio­nen bewusst nach.“

Da ist es nur kon­se­quent, auch vor der eige­nen Türe zu keh­ren und die ALOS Kli­ma­bi­lanz unter die Lupe zu neh­men. Die mit der Berech­nung beauf­trag­te Nach­hal­tig­keits­be­ra­tung Fokus Zukunft hat die ALOS Emis­sio­nen unter Anwen­dung des Green­house Gas Pro­to­cols mit 271 Ton­nen CO₂ berech­net. Pro Mit­ar­bei­ter ergibt sich ein Wert von 4,59 Ton­nen CO₂ und damit ein im Bran­chen­ver­gleich nied­ri­ger bis mitt­le­rer Wert (zur bes­se­ren Ein­ord­nung: ein Mensch ver­ur­sacht in Deutsch­land pro Jahr in etwa 11,6 Ton­nen CO2 durch sei­ne Lebensführung).

Mit dem Erwerb von ins­ge­samt 542 Kli­ma­schutz­zer­ti­fi­ka­ten für die Jah­re 2021 und 2022 hat ALOS sei­ne Emis­si­ons­bi­lanz aus­ge­gli­chen. Die ALOS unter­stützt durch die Zer­ti­fi­ka­te Pro­jek­te wie ein Bio­mas­se-Pro­jekt und ein Was­ser­auf­be­rei­tungs­pro­jekt in Ruan­da, die bei­de den Gold Stan­dard be¬sitzen.
Neben der ALOS sind selbst­ver­ständ­lich die Kyo­ce­ra Zen­tra­le und wei­te­re Stand­or­te der Unter­neh­mens­grup­pe eben­falls CO2-neu­tral gestellt.

 

 

Informationen zu den Projekten

Indien:
Biomass based power project of VPL

Improved Kitchen Regimes:
Kayonza District Borehole Project

Pres­se­ma­te­ri­al

Fried­helm Schnitt­ker (Gene­ral Mana­ger ALOS GmbH, lin­ke Sei­te) und Micha­el Stern (Sales Admin­stra­ti­on Mana­ger ALOS GmbH, CSR-Ver­ant­wort­li­cher, rech­te Seite)

Über ALOS

ALOS ist ein ganzheitlicher Lösungspartner, der Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse unterstützt. ALOS ist eine 100-prozentige Tochter der Kyocera-Gruppe und betreut mit rund 80 Mitarbeitern in Deutschland und der Schweiz mehrere tausend Kunden mit teils weltweiten Installationen im Bereich Capture und Enterprise Content Management Lösungen (ECM)/Content Services.

Dabei kann das Unternehmen auf mehr als 70 Jahre Erfahrung in intelligenter Dokumentenerfassung und –speicherung zurückgreifen. Die Kernkompetenzen des Integrators sind das Realisieren von intelligenten Datenerfassungslösungen mit vollautomatisierten Workflows und ECM/Content Services inklusive gesetzeskonformer Archivierung.

Das Leistungsspektrum deckt von der Analyse, der Beratung und dem Projektmanagement über die Konfiguration und Systemintegration bis hin zu Anwenderschulungen, Hardware-Service und Software-Support alle Kundenbedürfnisse ab.