ibml FUSiON

ibml FUSiON

Die Highlights der FUSiON-Serie

  • Daten wer­den bereits wäh­rend des Scan­vor­gangs extra­hiert, geprüft und mini­mie­ren Feh­ler in nach­ge­la­ger­ten Prozessen.
  • ibml FUSi­ON ist 67 Pro­zent schnel­ler als sein Vor­gän­ger und ermög­licht unter­neh­mens­kri­ti­sche Pro­zes­se in kür­zes­ter Zeit zu erledigen.
  • Die neue, zum Patent ange­mel­de­te ibml „iQpro“-Bildverarbeitungstechnologie per­fek­tio­niert die Bild­qua­li­tät und ist Grund­la­ge für eine exak­te Datenextraktion.
  • Ver­bes­se­run­gen beim Ein­zug und ein brei­te­rer Doku­men­ten­trans­port ver­grö­ßern die Aus­wahl der Doku­men­ten­for­ma­te, die ver­ar­bei­tet wer­den können
  • Die zum Patent ange­mel­de­te Erken­nung von Brief­um­schlä­gen redu­ziert Stopps und erhöht die Pro­duk­ti­vi­tät, wäh­rend gleich­zei­tig der Bedarf an Trenn­blät­tern redu­ziert wird.
  • Mecha­ni­sche Sor­tier­fä­cher sta­peln Doku­men­te akku­rat und sen­ken die Arbeits­kos­ten nach dem Scan.
  • Inhalts­ba­sier­tes dyna­mi­sches Dru­cken ermög­licht intel­li­gen­te Prüf­pfa­de für gescann­te Doku­men­te und sichert so die Auf­be­wah­rungs­ket­te für die Papierunterlagen.
  • Benut­zer­ori­en­tier­tes Design ver­ein­facht den Betrieb, ver­ständ­li­che Feh­ler­mel­dun­gen wei­sen schnell auf Pro­ble­me hin und ver­bes­sern die Produktivität.
  • Getrenn­te Luft­strom­sys­te­me hal­ten den Papier­staub von der Sys­tem­elek­tro­nik fern.

Ergonomie

Über den leis­tungs­star­ken Doku­men­ten­ein­zug wer­den ohne manu­el­le Vor­sor­tie­rung unter­schied­lich zusam­men­ge­setz­te Doku­men­ten­sta­pel (ver­schie­de­ne For­ma­te und Dicken) in den Scan­ner ein­ge­zo­gen. Durch den gerin­ge­ren Vor­be­rei­tungs­auf­wand sind eine grö­ße­re Anzahl Scan-Jobs aus­führ­bar. Für die erfass­ten Doku­men­te bie­ten bis zu 24 Aus­ga­be­fä­cher eine Sor­tier­mög­lich­keit, sor­gen damit für Zeit­er­spar­nis beim Papier-Hand­ling und einen hohen Grad an Varia­bi­li­tät und Fle­xi­bi­li­täüt für die Weiterverarbeitung.

Funktionalitäten

Die Scan­ner der ibml FUSi­ON-Serie arbei­ten mit der Soft­ware Soft­Trac Scan DS. Die Touch­screen-Bedien­er­füh­rung (optio­nal) ver­bes­sert die Steue­rung und Prä­zi­si­on der Scan-Vorgänge.

ibml ImageTrac 6400

ibml ImageTrac 6400

Ergonomie

Über den leis­tungs­star­ken Doku­men­ten­ein­zug wer­den ohne manu­el­le Vor­sor­tie­rung unter­schied­lich zusam­men­ge­setz­te Doku­men­ten­sta­pel (ver­schie­de­ne For­ma­te und Dicken) in den Scan­ner ein­ge­zo­gen. Durch den gerin­ge­ren Vor­be­rei­tungs­auf­wand sind eine grö­ße­re Anzahl Scan-Jobs aus­führ­bar. Der ibml Image­Trac 6400 kann mit bis zu 21 Sor­tie­rungs­ta­schen aus­ge­rüs­tet wer­den, die in Ver­bin­dung mit der Doku­men­ten­er­ken­nung (Doc­Ne­tics) kom­ple­xe Digi­ta­li­sie­rungs- und Sor­tie­rungs­vor­gän­ge gestat­ten, z.B. Aus­ga­be mit Sor­tie­rung nach Doku­men­ten­typ. Dies ver­rin­gert den Auf­wand für das Papier-Hand­ling nach dem Scannen.

Funktionalitäten

Der ibml Image­Trac 6400 inte­griert dank der Scan-Soft­ware Soft­Trac Cap­tu­re Suite zahl­rei­che Funk­tio­nen für höchs­te Pro­duk­ti­vi­tät und die Ver­wal­tung kom­plet­ter Anwen­dun­gen. Soft­Trac Scan ver­wal­tet meh­re­re Scan-Pro­fi­le für die Digi­ta­li­sie­rung ver­schie­de­ner Doku­men­ten­ty­pen und deren Inte­grie­rung in die Geschäfts­ap­pli­ka­tio­nen. Doc­Ne­tics Reco­gni­ti­on Suite erkennt Doku­men­te auto­ma­tisch, führt die ICR-Erken­nung durch (intel­li­gen­te Zei­chen­er­ken­nung), liest Bar­codes aus und erfasst Trenn­sei­ten. Mit Soft­Trac Qua­li­ty Con­trol und Soft­Trac Ana­ly­tics ver­fügt der Scan­ner ibml Image­Trac 6400 eben­falls über ein Tool zur Qua­li­täts­kon­trol­le und zum Repor­ting der Scan-Auf­trä­ge. Der gro­ße inte­grier­te Touch­screen sorgt für eine ein­fa­che und schnel­le Bedienerführung.

Leistungen

Der ibml Image­Trac 6400 gestat­tet eine Ver­ar­bei­tung ohne Volu­men­be­gren­zung dank einer Scan-Geschwin­dig­keit von bis zu 292 Seiten/Minute in 300 dpi oder 438 Seiten/Minute in 200 dpi (Opti­on), einem Doku­men­ten­ein­zug mit 1500 Blatt, einer Ultra­schall-Dop­pel­ein­zugs­er­ken­nung, einer leis­tungs­star­ken Papier­zu­fuhr für alle Bele­gar­ten und durch intel­li­gen­te Aus­ga­be­ka­pa­zi­tä­ten. Der ibml Image­Trac 6400 ist ein Scan­ner für hoch­vo­lu­mi­ge Pro­duk­tio­nen und kom­ple­xe Anwen­dun­gen, die Erken­nungs- und Sor­tie­rungs­auf­ga­ben beinhal­ten. Er ist eine ech­te Lösung, die die Bedie­nungs­hand­grif­fe auf das Nötigs­te redu­ziert, die Inves­ti­ti­on rasch amor­ti­siert und die Ergo­no­mie erheb­lich steigert.

ibml ImageTracDS 1155

ibml ImageTracDS 1155

Ergonomie

Über den leis­tungs­star­ken Doku­men­ten­ein­zug wer­den ohne manu­el­le Vor­sor­tie­rung unter­schied­lich zusam­men­ge­setz­te Doku­men­ten­sta­pel (ver­schie­de­ne For­ma­te und Dicken) in den Scan­ner ein­ge­zo­gen. Durch den gerin­ge­ren Vor­be­rei­tungs­auf­wand sind eine grö­ße­re Anzahl Scan-Jobs aus­führ­bar. Für die erfass­ten Doku­men­te bie­ten die 2 Aus­ga­be­fä­cher des ibml Image­TracDS 1155 eine Sor­tier­mög­lich­keit und sor­gen damit für Zeit­er­spar­nis beim manu­el­len Papier-Handling.

Funktionalitäten

Der Scan­ner ibml Image­TracDS 1155 arbei­tet mit der Soft­ware Soft­Trac Scan DS. Die Touch­screen-Bedien­er­füh­rung (optio­nal) ver­bes­sert die Steue­rung und Prä­zi­si­on der Scan-Vorgänge.

Leistungen

Der ibml Image­TracDS 1155 gestat­tet eine Ver­ar­bei­tung von bis zu 155.000 Sei­ten pro Tag dank einer Scan-Geschwin­dig­keit von bis zu 155 Seiten/Minute in 200 dpi, einem Doku­men­ten­ein­zug mit 550 Blatt, einer Ultra­schall-Dop­pel­ein­zugs­er­ken­nung, einer leis­tungs­star­ken Papier­zu­fuhr für alle Bele­gar­ten und zwei Aus­ga­be­fä­chern. Der ibml Image­TracDS 1155 ist ein Scan­ner für hoch­vo­lu­mi­ge Pro­duk­tio­nen und kom­ple­xe Anwen­dun­gen, die Erken­nungs- und Sor­tie­rungs­auf­ga­ben beinhal­ten. Er ist eine ech­te Lösung, die die Bedie­nungs­hand­grif­fe auf das Nötigs­te redu­ziert, die Inves­ti­ti­on rasch amor­ti­siert und die Ergo­no­mie erheb­lich steigert.

ibml ImageTrac 6300

ibml ImageTrac 6300

Ergonomie

Über den leis­tungs­star­ken Doku­men­ten­ein­zug wer­den ohne manu­el­le Vor­sor­tie­rung unter­schied­lich zusam­men­ge­setz­te Doku­men­ten­sta­pel (ver­schie­de­ne For­ma­te und Dicken) in den Scan­ner ein­ge­zo­gen. Durch den gerin­ge­ren Vor­be­rei­tungs­auf­wand sind eine grö­ße­re Anzahl Scan-Jobs aus­führ­bar. Der ibml Image­Trac 6300 kann mit bis zu 21 Sor­tie­rungs­ta­schen aus­ge­rüs­tet wer­den, die eine ein­fa­che Beleg­sepa­rie­rung in der Aus­ga­be gestat­ten und den Auf­wand für das Papier-Hand­ling nach dem Scan­nen reduzieren.

Funktionalitäten

Der IBML Image­Trac 6300 inte­griert dank der Scan-Soft­ware Soft­Trac Cap­tu­re Suite zahl­rei­che Funk­tio­nen für höchs­te Pro­duk­ti­vi­tät und die Ver­wal­tung kom­plet­ter Anwen­dun­gen. Soft­Trac Scan ver­wal­tet meh­re­re Scan-Pro­fi­le für die Digi­ta­li­sie­rung ver­schie­de­ner Doku­men­ten­ty­pen und deren Inte­grie­rung in die Geschäfts­ap­pli­ka­tio­nen. Doc­Ne­tics Reco­gni­ti­on Suite erkennt Doku­men­te auto­ma­tisch, führt die ICR-Erken­nung durch (intel­li­gen­te Zei­chen­er­ken­nung), liest Bar­codes aus und erfasst Trenn­sei­ten. Mit Soft­Trac Qua­li­ty Con­trol und Soft­Trac Ana­ly­tics ver­fügt der Scan­ner ibml Image­Trac 6300 eben­falls über ein Tool zur Qua­li­täts­kon­trol­le und zum Repor­ting der Scan-Auf­trä­ge. Der gro­ße inte­grier­te Touch­screen sorgt für eine ein­fa­che und schnel­le Bedienerführung.

Leistungen

Der ibml Image­Trac 6300 gestat­tet eine Ver­ar­bei­tung ohne Volu­men­be­gren­zung dank einer Scan-Geschwin­dig­keit von bis zu 292 Seiten/Minute in 300 dpi oder 438 Seiten/Minute in 200 dpi (Opti­on), einem Doku­men­ten­ein­zug mit 1500 Blatt, einer Ultra­schall-Dop­pel­ein­zugs­er­ken­nung, einer leis­tungs­star­ken Papier­zu­fuhr für alle Bele­gar­ten und durch intel­li­gen­te Aus­ga­be­ka­pa­zi­tä­ten. Der ibml Image­Trac 6300 ist ein Scan­ner für hoch­vo­lu­mi­ge Pro­duk­tio­nen und kom­ple­xe Anwen­dun­gen, die Erken­nungs- und Sor­tie­rungs­auf­ga­ben beinhal­ten. Er ist eine ech­te Lösung, die die Bedie­nungs­hand­grif­fe auf das Nötigs­te redu­ziert, die Inves­ti­ti­on rasch amor­ti­siert und die Ergo­no­mie erheb­lich steigert.

ibml ImageTracDS 1085

ibml ImageTracDS 1085

Ergonomie

Über den leis­tungs­star­ken Doku­men­ten­ein­zug wer­den ohne manu­el­le Vor­sor­tie­rung unter­schied­lich zusam­men­ge­setz­te Doku­men­ten­sta­pel (ver­schie­de­ne For­ma­te und Dicken) in den Scan­ner ein­ge­zo­gen. Durch den gerin­ge­ren Vor­be­rei­tungs­auf­wand sind eine grö­ße­re Anzahl Scan-Jobs aus­führ­bar. Für die erfass­ten Doku­men­te bie­ten die 2 Aus­ga­be­fä­cher des ibml Image­TracDS 1085 eine Sor­tier­mög­lich­keit und sor­gen damit für Zeit­er­spar­nis beim manu­el­len Papier-Handling.

Funktionalitäten

Der Scan­ner ibml Image­TracDS 1085 arbei­tet mit der Soft­ware Soft­Trac Scan DS. Die Touch­screen-Bedien­er­füh­rung (optio­nal) ver­bes­sert die Steue­rung und Prä­zi­si­on der Scan-Vor­gän­ge. Die Sor­tier­funk­ti­on ver­ein­facht das Hand­ling der gescann­ten Bele­ge. Der Scan­ner ibml Image­TracDS 1085 erzeugt TIFF- oder JPEG-Images in opti­ma­ler Scan-Qua­li­tät, mit einer Farb­tie­fe von 24 Bit und einer Aus­ga­be­auf­lö­sung von 50 bis 600 dpi. Der ibml Image­TracDS 1085 unter­stützt die Scan-Soft­ware Soft­Trac Cap­tu­re Suite, mit den Bestand­tei­len Doc­Ne­tics, Soft­Trac Qua­li­ty Con­trol, Soft­Trac Post­Scan und Soft­Trac Analytics.

Leistungen

Der ibml Image­TracDS 1085 gestat­tet eine Ver­ar­bei­tung ohne Volu­men­be­gren­zung dank einer Scan-Geschwin­dig­keit von bis zu 85 Seiten/Minute in 200 dpi, einem Doku­men­ten­ein­zug mit 300 Blatt, einer Ultra­schall-Dop­pel­ein­zugs­er­ken­nung, einer leis­tungs­star­ken Papier­zu­fuhr für alle Bele­gar­ten und zwei Aus­ga­be­fä­chern. Der ibml Image­TracDS 1085 ist ein Scan­ner für hoch­vo­lu­mi­ge Pro­duk­tio­nen und kom­ple­xe Anwen­dun­gen, die Erken­nungs- und Sor­tie­rungs­auf­ga­ben beinhal­ten. Er ist eine ech­te Lösung, die die Bedie­nungs­hand­grif­fe auf das Nötigs­te redu­ziert, die Inves­ti­ti­on rasch amor­ti­siert und die Ergo­no­mie erheb­lich steigert.