Media Center
Sind virtuelle Messen der nächste „Must Have“ Digitalisierungstrend?

Sind virtuelle Messen der nächste „Must Have“ Digitalisierungstrend?

Lorem Ipsum

Autorin: Elisa Jannasch, Alos GmbH

Digitalisierung heute mal aus einem Marketing-Gesichtspunkt. Klar greift man im Marketing schon seit längerem auf digitale Mittel zurück und setzt vermehrt auf Online-Kanäle. „Print ist tot, es lebe die Online-Kommunikation“ wird seit mehr als 10 Jahren mit zunehmender Vehemenz skandiert. Doch trifft das auch auf die letzte Hochburg des persönlichen Kontakts, die Events, zu?

Vor einigen Jahren wurden größere Events zwar digital begleitet, aufbereitet und gleichzeitig einem Online-Publikum via Streaming zugänglich gemacht – aber sie fanden dennoch „real“ statt. Seit einiger Zeit wird diese Bewegung immer mehr von komplett digitalen Veranstaltungen abgelöst. Teilnehmer spazieren durch einen virtuellen Messe-Raum, können Vorträgen beiwohnen, Partner-Stände besuchen, sich informieren oder auch Gespräche mit dem Standpersonal führen. Flexibel in Hinblick auf ihre Zeiteinteilung und thematischen Interessen.

In Zeiten Firmen-diktierter Kosteneinsparungen hinsichtlich Reisen und immer volleren Terminkalendern stellen virtuelle Events sicher eine attraktive Alternative für beide Seiten dar.

Veranstalter profitieren von einer Stärkung der Positionierung im Bereich digitales Know-how und erwerben einen Ruf als Trend-Setter. Gleichzeitig stehen neben der Lead-Generierung (durch die Aufzeichnung der Vorträge auch im Anschluss an die Veranstaltung) das Tracking der Teilnehmer sowie die generelle Kosteneffizienz auf der Haben-Seite. Die Herausforderungen gestalten sich ähnlich wie bei einer Offline-Veranstaltung: Teilnehmer müssen akquiriert, Partner überzeugt und Inhalte vorbereitet werden. Doch die Vorteile überwiegen – zumindest in der Theorie:

  • Hohe Erreichbarkeit über alle Devices
  • Optimale Zielgruppenansprache
  • Enorme Kostenminimierung von Stand-, Personal-, Reisekosten
  • Effizientere Zeitnutzung für Teilnehmer (besuchen nur die Vorträge/Stände, die sie wirklich interessieren)
  • Statistiken und Kennzahlen bilden Erfolg der Messe ab
  • Steigerung des Website-Traffics
  • Verbesserung des Suchmaschinen-Rankings
  • Verbesserung von Image & Awareness
  • Vorträge stehen nachher als On-Demand-Version zur Lead-Generierung zur Verfügung

Für ein Unternehmen unserer Größenordnung ist unsere geplante Veranstaltung sicherlich noch ein Novum. Ich bin gespannt – und werde über unsere Erfahrungen berichten…

Die Alos GmbH ist ein typisches Mittelstandsunternehmen, fest verankert in Köln und bekannt für seine charmante und auch typische Authenzität der Rheinmetropole. Was davon lässt sich in einer Online-Veranstaltung transportieren? Werden wir persönliche Kontakte verlieren, weil ihnen der langjährige persönliche Kontakt und der „kölsche Klüngel“ fehlen? Oder werden wir gänzlich neue Zielgruppen ansprechen – die wir gern ja im Nachhinein noch persönlich treffen können?

Interesse an unseren Produkten?
Jetzt Angebot anfordern:
Angebot anfordern
Scroll Up